Event-Rekorder oder Holter

Event-Rekorder = Ereignisaufzeichner werden eingesetzt, um selten auftretende, aber vom Patienten bemerkte Herzrhythmusstörungen zu erfassen.
Das Gerät hat die Größe eines USB-Sticks oder kleiner und wird durch einen kleinen Hautschnitt unter der Haut implantiert.

Inzwischen stehen verschiedene Systeme zur Verfügung, mit oder ohne Erkennung von Vorhofflimmern und in verschiedenen Größen.

Das Gerät erkennt Herzrhythmusstörungen und kann diese aufzeichnen. Außerdem können Sie als Patient über den sogenannten Aktivator dem Rekorder den Befehl geben, die letzten Minuten ihrer EKG-Aufzeichnung zu speichern.

Diese Episoden können dann wie bei einer Schrittmacherabfrage ausgelesen werden und interpretiert werden.

Manche Modelle bieten auch eine Übertragung über das Telefon oder das Handynetz an, so dass Sie nicht einmal in die Praxis kommen müssen.

Wir führen folgende Schrittmacher-Untersuchungen durch: